Junger Ankauf

Zurück

Roman Ondák - The Stray Man

2010

Der Junge Ankauf erwarb 2010 das Video der Performance The Stray Man von Roman Ondák (*1966 in Zilina, Slowakei). Während der Art Cologne 2010 wurde die Performance zweimal täglich am Museum Ludwig aufgeführt.

Roman Ondák, The Stray Man, Performance und Video der Performance, 2006
Roman Ondák: The Stray Man, 2006 (Videostill) © Roman Ondák und Courtesy Galerie Martin Janda, Wien
Roman Ondák, The Stray Man, Performance und Video der Performance, 2006
Roman Ondák: The Stray Man, 2006 (Videostill) © Roman Ondák und Courtesy Galerie Martin Janda, Wien

The Stray Man, 2006
The Stray Man zeigt einen Mann, der wiederholt durch ein Fenster einer Galerie hineinschaut, sie aber nicht betritt. Was macht der Mann? Tut er überhaupt etwas, das der Erwähnung wert ist? Steckt mehr dahinter als eine flüchtige Geste im Straßenalltag? Er ist unauffällig, geht vor einem Gebäude auf und ab und schaut bisweilen durch das Schaufenster ins Innere. Es handelt sich um eine Kunstgalerie, aber er betritt sie nicht. Seine Neugier, denn das muss es wohl sein, befriedigt er allein aus der Distanz heraus. Dabei muss er eine gewisse Grenze (das Glas) überwinden und einen Apparat (die Hände als schattenspendenden Trichter) zu Hilfe nehmen, um die störenden Reflexe auf der Scheibe auszublenden. Und dann schlendert er wieder die Straße hinunter, um irgendwann erneut vorbeizukommen und die Geste zu wiederholen. In der Tat: nichts weiter als ein ‘Stray Man’, eine fließende, nur für einen Augenblick sich aus der Normalität ein wenig herausschälende Erscheinung.”

Text: Julian Heynen, Auszug aus der Publikation „Junger Ankauf“, Köln 2012

Zurück