Perlensucher

Lücken schließen

Im Jahr 2013 initiierte Anna Friebe-Reininghaus zusammen mit weiteren Sammlerinnen und Sammlern die Perlensucher am Museum Ludwig. Das Engagement der Gruppe gilt dem jährlichen Ankauf einer oder mehrerer Papier-Arbeiten von Künstlern und Künstlerinnen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts für das Museum Ludwig. Gemeinsam mit der Direktion des Museums „tauchen“ die Mitglieder dieser Initiative in die Tiefen der Sammlung ein, sichten Lücken und sorgen für längst fällige Ergänzungen, indem sie diese Perlen in die Sammlung des Museums bringen.

Mit Werken von Teresa Burga, VALIE EXPORT, Charlotte Posenenske, Ed Ruscha und Nil Yalter wurde so die Sammlung des Museums bereits in Teilen maßgeblich vervollständigt.